Mana/Preeti Waiba

MANA Waiba kam im November 2011 mit 10 Jahren ins CMHSS Internat. Wir trafen sie in Chhaimale, einem armen Tamang-Dorf, nur ca. 25 km außerhalb von Kathmandu in den Bergen.

Mana ist die jüngste von 7 Kindern. Ihre Mutter ertrank im Bagmati-Fluß, als sie beim Sammeln von Viehfutter von einer Flutwelle erfaßt wurde. Damals war Mana 1 ½ Jahre alt. Seitdem wuchs sie bei der Schwester ihrer Mutter auf. Ihre Tante lebt in einer einfachen Hütte unweit eines riesigen Bergrutsches, den Mana auf ihrem 2-stündigen Weg in die Schule queren mußte. In der Monsunzeit, wenn der Bergrutsch durch den Regen wieder in Bewegung gerät, konnte Mana die Dorfschule nicht besuchen. Sie ist trotz dem Rückstand eine sehr gute Schülerin.

Am ersten Tag in der CMHSS verkündete Mana, sie wolle ab sofort Preeti (= nepalisch und heißt Liebes) genannt werden. Offensichtlich war das der Kosename ihrer Tante, bei der sie bisher lebte.

Heute ist Preeti in der achten Klasse. Ihr Englisch is aussergewöhnlich gut; eine exzellente Voraussetzung für ihren Traumberuf im Hotelmanagement. In ihrer Freizeit kocht sie gerne nepalisch und ist im Karatetraining eine der erfolgversprechensten Nachwuchstalente.

Neuigkeiten

  • Kunst im Hauptgebäude

    Kunst im Hauptgebäude Die neuen Räume sind fertiggestellt, aber etwas Wichtiges fehlte noch! Etwas, dass der...

    Weiterlesen...

  • Karate

    Ein weiterer Titel im Karate Mitte May 2016 fanden wieder Schulmeisterschaften an der Children’s Model...

    Weiterlesen...

  • Brunnenkönigin

    Oberurseler Brunnenkönigin 2016 Nadine I. und ihr Brunnenmeister Am 9. April 2016 ist KiN-Mitglied Nadine...

    Weiterlesen...

  • Reisebericht April 2016

    Das neuste von den Kindern! Der neuste, spannende Reisebericht  der KiN Vorsitzenden Renate Schlitt ist nun...

    Weiterlesen...

  • Neue Broschüre

    Die neue Broschüre: Eine Chance für Kinder in Nepal Jetzt ist sie fertig, unsere überarbeitete Broschüre,...

    Weiterlesen...